<
Jede Trocknungsflächengröße ist möglich 
mit 40 bis max. 45 m2 -Rostsektoren

 Aktualität: Jänner 2017

Mit dem RTS-Verfahren kann man jede Trocknungsflächengröße bauen und jede gewünschte Schlagkraft erreichen. Beliebig lange Trocknungsanlagen sind machbar.

Basis ist eine Rostsektorfläche von 40 bis max. 45 m2 , an die ein RTS-Kombitrockner (11 kW) angeschlossen wird. Bei diesem Konzept erreicht man bei den großen Trocknungsanlagen dieselbe Effizienz wie bei den kleinen Anlagen. 

Als Basis gilt:  Ein 40 m2 Rostsektor kann in 1 Woche auf eine Höhe von 7 m mit 60%TS-Welkheu (Einfuhr am Tag nach dem Schnitt) angefüllt werden und erreicht 7 Tage nach der Erstbefüllung eine 90%-Trockenheit bei normgerechter Boxbetreuung.

Bei 6 - 7 m Füllhöhe lagert je m2 eine 90%TS-Heumenge von ca. 0,8 t oder ca. 33 t in der 40 m2-Box. Die Wochenschlagkraft beträgt daher je Rostsektor 33 t mit 90%TS aus 60%TS-Welkheu und  11 kW-elektrischer Leistung (RTS-K40 Kombitrockner)..

Die 6 - 7 m Füllhöhe kann regelmäßig oder auch nur in 3 Etappen eingelagert werden. Jede Etappe besteht aus einem Drittel der Wochenheumenge (Trockenware bezogen), zwischen jeder Befüllungsetappe, die eine Füllhöhe von ca. 2,5 m ergibt,  muss ein einlagerungsfreier Tag eingehalten werden wegen der hohen zu verdunstenden Wassermenge von bis zu 6.000 Litern !

33 t mit 90%TS bei 60%TS-Welkheu (Bröckelgrenze):   11 t je Etappe; 

Die Mähfläche ergibt sich aus dem Schnittertrag:
Beim 1. Schnitt beträgt er zumeist 4 t bis 5 t Trockenware je ha.
Die anderen Schnitte fallen geringer aus. Alle Schnitte zusammen können jedoch bei bester Düngung nach jedem Schnitt nicht mehr als 12 t Heu mit 90%TS haben (Wachstumsgrenze).

Wochenmähflächen  für 1 Rostsektor mit 40 m2  (11 kW)  je RTS-K40 - Kombitrockner):
5 t Schnittertrag:    11 :  5  =  2,2 ha je Etappe;   3 Etappen  x 2,2 ha  =  6,6 ha pro Woche; volle Box  
4 t Schnittertrag:    11 :  4  =  2,7 ha je Etappe;   3 Etappen  x 2,7 ha  =  7,1 ha pro Woche; volle Box  
3 t Schnittertrag:    11 :  3  =  3,7 ha je Etappe;   3 Etappen  x 3,7 ha  =  11,1 ha pro Woche; volle Box  

Wochenmähflächen für 6 Rostsektoren mit je 40 m2 (66 kW, 6 Stück RTS-K40 - Geräte):
5 t Schnittertrag:    2,2 ha x 6  = 13,2 ha je Etappe; 13,2 ha  x  3 Etappen   =  39,6 ha
pro Woche, alle Rostbereiche (Rostsektoren) voll
4 t Schnittertrag:    2,7 ha x 6  =  16,2 ha je Etappe; 16,2 ha  x  3 Etappen  =  48,6 ha
pro Woche, alle Rostbereiche (Rostsektoren) voll
3 t Schnittertrag:    3,7 ha x 6  =  22,2 ha je Etappe; 122 ha  x  3 Etappen   =  66,6 ha
pro Woche, alle Rostbereiche (Rostsektoren) voll

Diese Werte gelten für 60%TS-Welkheu !  Bei feuchterem Heu muss die Etappenmähfläche reduziert werden wegen dem höheren Wassergehalt. Aus 60%TS-Welkheu sind für eine 1 t  90%TS-Heu 500 Liter Wasser zu verdunsten, aus 50%TS-Welkheu muss man schon für 1 t 90%TS-Heu 800 Liter Wasser abführen.

In 33 t Heu mit 90%TS waren bei 60%TS-Welkheu ca. 17.000 kg Wasser zu entfernen.
Diese Wochenwassermenge soll nicht überschritten werden, sonst dauert die Trocknung zu lange, was die Heuqualität beeinträchtigt. Die Etappen-Wassermenge beträgt ein Drittel der Wochenwassermenge:  ca. 5.600 Liter zu verdunstendes Wasser je Etappe und je  RTS-K40 - Kombitrockner oder RTS-E40 Entfeuchter.

 


 

>>> zur Startseite >>>